Bedienungsanleitung-EX-9055D-MTCP

8-Kanal digital Eingang, 8-Kanal digital Ausgang Modbus TCP Modul

EX-9017-MTCP

Einleitung

Die neuen ExpertDAQ EX-9055D-MTCP Remote IO Module kommunizieren über Modbus TCP und sind deshalb hervorragend zur Einbindung in ein bestehendes Ethernet-Netzwerk geeignet. Das EX-9055D-MTCP verfügt über 8 digitale isolierte Eingänge sowie 8 digitale Ausgänge, welche einzeln eingestellt und via Modbus TCP abgefragt werden können. Des Weiteren sind alle EX-9055D-MTCP Module für den Einsatz in rauer Umgebung entwickelt worden und zeichnen sich durch besondere Robustheit aus. So kann das EX-9055 im erweiterten Temperaturbereich von -10°C bis 70°C eingesetzt werden und ist durch die kompakte Bauform im stabilen Gehäuse auch unter extremen Bedingungen nutzbar.

Die Eingänge können auch als Zähler für Frequenzen bis 1kHz mit bis zu 32-bit Speicher (4.294.967.285) verwendet werden.
Die Ausgänge können kontinuierlich, beispielsweise zur Versorgung eines angeschlossenen Drittgeräts, aber auch im Pulsbetrieb genutzt werden, wobei die Pulsfrequenz bis 1kHz angepasst werden kann.

Durch die Verwendung sowohl als Zähler als auch als Versorgungsgerät kann das EX-9055D-MTCP in einer Vielzahl von Anwendungen verwendet werden, beispielsweise bei Zeitschaltungen.

Technische Daten

Auflösung

16 bit

Eingänge

8

maximale Eingangsfrequenz

1 kHz

verfügbarer Zählspeicher

32 bit (4.294.967.285)

Empfindlichkeit

Level 0: +5 - +30 VAC max

Level 1: +2 VAC max

Spannungsversorgung

10 V - 30 VDC

Isolierung

2500V

Energieverbrauch

2,0W

Betriebstemperatur

-10°C bis +70°C

Verbindung

Zum Anschluss des EX-9055D-MTCP folgen Sie bitte den Abbildungen.

Anschluss der Ausgänge              

Digital Ausgang

Digital Eingang

Digital Ausgang         Digital Eingang

Dry Connection

Wet Connection

Kommunikation

Die Kommunikation über Modbus TCP ermöglicht das problemlose Einbinden des EX-9055D-MTCP in ein bereits bestehendes Ethernet-Netzwerk und stellt sicher, dass das EX-9055D-MTCP mit allen Geräten die Modbus TCP unterstützen kommunizieren kann. Da Modbus TCP über das TCP Kommunikationsprotokoll kommuniziert ist die Integrität der versendeten Daten über Ethernet sichergestellt. Ausserdem ist via Ethernet ein hoher Datendurchsatz möglich und die bei Modbus RTU unvermeidbare Bus-Topologie kann durch eine beliebige Ethernet-Topologie ersetzt werden, da über Ethernet auch andere Topologien realisiert werden können. Durch Einbindung des Moduls ins Ethernet kann ausserdem von mehreren Master Geräten auf das EX-9055D-MTCP zugegriffen werden wodurch eine dezentrale Steuerung möglich ist.

Test

Zum Test das Geräts bietet sich neben der mitgelieferten Software die Software modpoll an, welche unter allen gängigen Betriebssystemen ausgeführt werden kann und diverse Möglichkeiten zur Abfrage einzelner Register bietet.
Schließen Sie dazu das Gerät wie oben beschrieben an die Spannungsversorgung sowie ans Ethernet an. Bei funktionierender Verbindung sollte dann die rote Status-LED dauerhaft leuchten.
Anschließend installieren Sie das Programm EX-9000-MTCP Utility von der mitgelieferten CD und führen dann das Programm EX-9000MTCP Utility aus. Das Programm sucht nun nach angeschlossenen Geräten. Sobald das angeschlossene Gerät gefunden wurde können Sie auf das Gerät zugreifen. Nun können Sie Parameter wie die Modul-IP sowie die Modul-ID usw. verstellen. Mit der Test Fuktion können Sie ausserdem testen, ob das Gerät ordnungsgemäß funktioniert, indem Sie die einzelnen Kanäle einzeln überprüfen. Über die Option Terminal können Sie dann auch verscheidene Kommandos an das Gerät versenden und die Antwort überprüfen.
Über den Webbrowser können Sie auch jederzeit den Status des Moduls überprüfen und gegebenenfalls ändern.
Zur Überprüfung des Moduls mit einem alternativen Programm bietet sich modpoll an. modpoll kann nicht nur für TCP Module verwendet werden und durch die Weiterleitung des Ausgabewerts können auch Datenreihen mit Hilfe von modpoll erfasst werden. Zur Verwendung von modpoll laden Sie modpoll auf der Herstellerseite herunter und installieren Sie anschließend modpoll. (Download)
Nun können Sie mit dem Befehl modpoll -m tcp -r 1 -c 8 -t 0 #IP-Adresse Ihres Geräts# den Zustand der Eingänge und mit modpoll -m tcp -r 17 -c 8 -t 0 #IP-Adresse Ihres Geräts# den der Ausgänge überprüfen.
Modpoll ist jedoch nicht in der Lage Parameter zu ändern. Dazu verwenden Sie die mitgelieferte Software EX-9000 MTCP Utility. Hier eine Beispielausgabe:

Beispiel Ausgabe bei Abfrage der Ausgänge